Heute zu führen bedeutet jeden Tag: Der Druck wird größer, die Zeit wird knapper, die Anforderungen werden vielfältiger.
Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit werden im Zeitalter der Digitalisierung zu fundamentalen Bausteinen für nachhaltigen Unternehmenserfolg.
Wir sprechen aus Erfahrung. Seit vielen Jahren sind wir erfolgreiche Wegbegleiter und Impulsgeber in Veränderungen und Krisen.

Mit unseren neuen, dialogorientierten Lösungen schaffen wir die Brücke zwischen Gegenwart und zukünftigen Arbeitswelten.
Wir vernetzen Führung, Zusammenarbeit, Kommunikation und Führungskräfte-Entwicklung. Wir verbinden Vision, Mission und Unternehmensziele mit den täglichen Herausforderungen und dem alltäglichen Umgang miteinander. Wir machen die Entwicklung von Unternehmen anfassbar. Nur so lässt sich Unternehmenskultur für eine digitale Welt entwickeln, die dicht bei den Menschen ist - die Sicherheit, Orientierung und Vertrauen schafft. Als einzige Konstante in der Unternehmenswelt von morgen.

Wir geben Impulse
  • Kommunikation ist kein Sprint.

    "Kommunikation ist ein Marathon.

    Es reicht nicht aus, wichtige Dinge einfach einmal zu verkünden. Zum Beispiel in einem großen Mitarbeiter-Event."

  • Man muss es „nur noch“ umsetzen.

    "Wenn eine Veränderung umgesetzt wird, ist für die Verantwortlichen oft alles klar.

    Dabei wird häufig vergessen, dass man gegenüber den Betroffenen einen riesigen Vorsprung hat."

  • „Man kann nicht nicht kommunizieren“*

    "Das bedeutet auch: Wenn Sie nicht kommunizieren, tun es andere für Sie."

    *Paul Watzlawick

  • Viel Spaß Chef!

    „Zuwendung, Anerkennung und Wertschätzung – damit sind die Millennials in ihrer Kindheit überhäuft worden. Ausbaden dürfen das jetzt ihre Chefs. Sie müssen wohl oder übel Begriffe, wie Work-Live-Balance und alternative Arbeitszeitmodelle in ihren Wortschatz aufnehmen.“

  • Sprechen hilft!

    „Warum, wie und wann? Wer Antworten bekommt, geht eher mit.Und zwar in die richtige Richtung.“

  • Ade alte Führung, hallo Chaos?

    „New Work bedeutet nicht, dass jeder macht was er will. Es steht eher für:Jeder will was er macht.“

  • Erst die eigene Haltung, dann die Botschaft

    „Bevor Sie formulieren können, was Sie sagen wollen, müssen Sie wissen, was Sie denken.“

  • New Work: Zeit für Führung
    „Studien belegen: Mitarbeiter wünschen sich eine vertrauensvolle Beziehung zur Führungskraft.
    Verzichten Sie auf ein Meeting und überlassen Sie anspruchsvolle Aufgaben Ihrem Fachteam. Nehmen Sie sich dafür mehr Zeit für Führung.“
  • Interne Kommunikation: Lassen Sie Ihr Team nicht am vollen Tisch verhungern.
    Intranet, Mitarbeiter-App, Collaboration Tools: Viele Führungskräfte verlasen sich darauf, dass so ‚alles gesagt ist‘. Doch das Angebot sollte nicht nur vorhanden sein.
    Die Botschaften müssen auch ankommen, eingeordnet und verstanden werden. Das ist und bleibt Führungsarbeit.
  • Bedeutet Mitarbeiterorientierung „Wünsch dir was“?
    „Nein! Denn Ziel von Führung ist und bleibt Wertschöpfung.
    Deshalb gilt es, Interessen, Stärken und Potenziale im vertrauensvollen Dialog herauszufinden – und dann zielorientiert zu nutzen. Das bringt beiden Seiten Mehrwert.“
  • Angst vor Künstlicher Intelligenz?
    „Golem, Cyborg oder Frankenstein, wir Menschen fürchten uns seit jeher vor künstlichem Leben. Die Angst vor Fremdem liegt wohl in unseren Genen.
    Hey KI: Wir sollten uns besser kennen-lernen. Intelligent – im Alltag, mit guten Beispielen, in verständlicher Sprache.“
  • Es sind die Menschen, die die Menschen mitnehmen
    „Ein rot blinkender Meilenstein in einer App sorgt nicht dafür, dass ein Team mit einem Rückschlag zurechtkommt. Ein grün blinkender spornt nicht dazu an, mit Freude den nächsten Projekt-schritt anzupacken.“
  • Führungsaufgabe Veränderungsfähigkeit
    „Veränderungsfähigkeit kippt man nicht einfach in eine Organisation. Sie wächst im Alltag heran und reift mit den Erfahrungen im Team. Es ist Führungsaufgabe, den richtigen Impuls zur richtigen Zeit zu geben – und mit dem Team daraus zu lernen.“
  • Können x Wollen = Leistung
    „Know-how, Arbeitsbedingungen und gute Prozesse sind wichtig. Doch die Energie, die alles vorantreibt, entsteht durch die individuelle Motivation der Menschen. Gute Führungskräfte wissen es: Leistungs-bereitschaft braucht Wertschätzung und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
  • Krise: Das Wissen ist im Raum, nutzen Sie es!
    „Wenn Sie eine Lage nicht allein beurteilen können, diskutieren Sie strukturiert und lösungsorientiert mit Ihren Fachleuten. Vermeiden Sie jedoch Laber-Runden und Basisdemokratie.“
  • Struggle for life im digitalen Zeitalter
    „Charles Darwin lehrte uns: Im Kampf ums Dasein überleben nur die Besten. Doch was macht die Besten in Zukunft aus? Fragen Sie sich im Führungsteam, welche Stärken 2030 über das Dasein entscheiden. Gehen Sie jetzt auf Kurs.“
  • Wer weiß es besser?
    Jede Generation hält sich selbst für intelligenter als die vorherige und weiser als die folgende, wusste George Orwell.
    Na also, wie wäre es mit übergreifender Zusammenarbeit? Ob Babyboomer oder Generation Z: Alle profitieren davon.“
  • Krise: Kein Micromanagement!
    „In Krisen neigen viele Manager zu Micromanagement. Das ist ein No-Go. Geben Sie klare Aufträge an Teammitglieder, definieren Sie Bedingungen und Entscheidungsumfang. Lassen Sie dann los. Solange die Arbeit im Rahmen des Spielraums gemacht wird, ist alles okay.“
  • Veränderung braucht Veränderung
    „Wer heute verändern will, muss in seiner Arbeitsweise schon in der Zukunft sein. Verändern bedeutet auch für das Top-Management, hart erkämpfte Rollen und Positionen im Machtgefüge in Frage zu stellen – die der Mitarbeiter ebenso wie eigene.“
  • Definieren Sie das „neue Normal“
    „Corona hat in vielen Unternehmen bestehende Regeln, ungeschriebene Gesetze und gar die Kultur verändert. Zurück in alte Muster bedeutet auch einen Rückschritt für die ganze Organisation. Besser ist es, daraus zu lernen und gemeinsam das neue Normal zu definieren."
    .
  • Der Mensch zählt
    „Viele Führungskräfte kommunizieren nur das Nötigste, konzentrieren sich auf eigene Ziele und hängen ihr Team ab. Fokussieren Sie sich auf Ihr Team: Denn Wertschätzung führt zu Wertschöpfung!“
Stark bleiben, stärker werden.
Operativer Wegbegleiter und strategischer Impulsgeber in Veränderungen.
Damit Unternehmen stark bleiben und stärker werden, brauchen sie nicht nur durchdachte Strategien und Konzepte. Sie brauchen ebenso die Bereitschaft der Menschen, Veränderungen auch zu leben.

Digitalisierung, Agilität, arbeiten in virtuellen Teams – das alles funktioniert nur mit einer neuen, dialogbereiten, den Menschen zugewandten Art des Miteinanders. Und die beginnt bei den Führungskräften. Ihre Haltung, ihr Verhalten, ihre Kommunikation strahlen ins Unternehmen – ob digital oder persönlich. Nur sie können ihre Mitarbeiter abholen, motivieren, involvieren.

Wir helfen dabei, Veränderungen schnell, wirkungsvoll und beweglich in eine Organisation zu tragen. Auch bei dezentralen Strukturen, vielschichtigen Herausforderungen, hohem Zeitdruck, unscharfen Zielbildern oder agilen Ansätzen.

Wir arbeiten mit einem eigenen, dialogorientierten Lösungsansatz, der gemeinsam mit namhaften Technologie- und Industriekunden in laufenden Projekten entwickelt und erprobt wurde. Passgenaue Strategie-Impulse statt starrer Prozesse, individuelle Weiterentwicklung mit direkter Anbindung an den Führungsalltag und kollegialem Know-How-Austausch. Wir verbinden persönliche Beratung, Online-Workshops und „think_it_yourself“ Module zum individuellen Unterstützungskonzept.

Dabei setzen wir auf eine enge, vertrauensvolle Projektarbeit, in der wir das Vorgehen individuell und flexibel anpassen. Das ist möglich, wenn das Top-Management bereit ist, sich mit dem Unternehmen zu verändern und die Mitarbeiter*innen aktiv und wertschätzend in den Wandel einzubeziehen.

Wir sind überzeugt: Wertschöpfung braucht Wertschätzung. So arbeiten wir nur für Unternehmen, für die Mitarbeiter kein Human-Capital sind, sondern Menschen, die sich jeden Tag engagieren. Und für Unternehmer, die wirklich etwas verändern wollen.

Tempo, Beweglichkeit, Machbarkeit.

Es macht uns Spaß, wenn wir Projekte erfolgreich abschließen.
Als Veränderungsspezialisten denken, streiten, planen und arbeiten wir zusammen mit dem Top-Management und den Projektteams unserer Kunden. Wir schaffen klare Sicht, wenn Komplexität, Zeitdruck oder Krisensituationen den Blick verstellen.
Kommunikation ist dabei für uns eine zentrale Kompetenz, ohne die Erfolg nicht möglich ist. Gemeinsam entwickeln wir den roten Faden, machen das Zielbild greifbar, erarbeiten einen konzeptionellen Ansatz.

Fair handeln: Wir setzen uns für den wirkungsvollsten Weg ein, nicht für den bequemsten. Fairness bedeutet für uns auch, nein zu sagen.

Mehr Wert: Wir verfolgen stets zwei Ziele – eine konkrete, nachhaltige Veränderung ins Ziel zu bringen und gleichzeitig Veränderungsfähigkeit beim Kunden aufzubauen.

Tempo zählt: Wir denken uns schnell in Unternehmen und Projekte ein. Wir können in laufenden Veränderungen Wirkung erzielen, ohne riesige Change-Interventionen.

Beweglich sein: Auch wir sind veränderungsfähig. Wir wissen, was machbar ist, passen das Vorgehen flexibel an und behalten dabei das Ziel vor Augen.

Machbar machen: Wir sind Spezialisten mit viel Erfahrung und Herzblut. Wir setzen nicht auf glänzende Präsentationen, sondern auf funktionierende Lösungen.

Wir können und liefern Zukunft

Nicht „noch ein Berater“, sondern Fellows & Sparks.
Seit über 15 Jahren begleiten wir Führungskräfte und Organisationen. Wir helfen auch durch schwerste Veränderungen, ganz gleich, ob Krisen, Strategiewechsel, Organisationsveränderungen oder plötzliches Wachstum. Dabei setzen wir auf einen eigenen integrierten, flexiblen und dialogorientierten Lösungsansatz.

Die Zeit von komplexen Kulturprojekten und standardisierten Changemethoden ist vorbei. Wir kommen mit Impulsen, nicht mit einem starren Prozess. Wir binden das Change-Management in den Alltag ein, lassen die Beteiligten direkt Erfahrungen sammeln und Führungskräfte zu dem werden, was sie in Zukunft sind: Teamleader.

•    In Veränderungen berücksichtigen wir in einer Organisation unterschiedliche Reifegrade und Geschwindigkeiten der Entwicklung.
•    Plötzliche Kurswechsel, Unterbrechungen oder Anpassungen handhaben wir flexibel, ohne das Ziel aus den Augen zu verlieren.
•    Wir integrieren die kontinuierliche Entwicklung von Zusammenarbeit, Führung und Unternehmenskultur in die laufenden Veränderungen.
•    Wir sorgen dafür, dass Veränderungsfähigkeit als Kernkompetenz im Unternehmen verstanden und aufgebaut wird.

Hier finden Sie Beispiele aus unserem Beratungsalltag. Gern erzählen wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch mehr über unsere Leistungen.

Wandel lässt keine Branche aus
Fellows & Sparks verbindet Branchenkenntnis mit Menschenkenntnis.

Wir haben Projekte in vielen Branchen begleitet und Unternehmen ganz unterschiedlicher Größe unterstützt. In einigen Branchen ging es rasend schnell, in anderen kam der Wandel auf leisen Sohlen.Dabei haben wir viel über die Besonderheiten der Branchen gelernt.

Doch egal wo wir tätig sind – am Ende betrifft der Wandel die Menschen. Und die unterscheiden sich in ihren grundlegenden Hoffnungen, Wünschen, Sorgen und Zweifeln nur marginal. Ihre Erwartungen an Führung und Zusammenarbeit sind eher von der gelebten Unternehmenskultur geprägt als vom Geschäftsfeld, in dem sie tätig sind.

Wir verstehen die Berater und Fachleute unterschiedlichster Disziplinen. Wir helfen diesen dabei, die für den Erfolg maßgebliche „Perspektive Mensch“ in ihren Planungen zu berücksichtigen. Wir übersetzen Strategien und Strukturen in eine Sprache, die alle Beteiligten verstehen. In dieser Rolle haben wir uns bereits hundertfach bewährt, in Organisationsgrößen zwischen 500 und 15.000 Mitarbeitenden.

Automotive

Elektronik

Einzelhandel

Bauwirtschaft

Reha-Technik

Finanzwirtschaft

Kunststoffindustrie

Sensorik
Chemie

Energiewirtschaft

Industrieautomation

Kino

Recycling

Sensorik

Halbleiterindustrie

Gesundheitswesen

sdasc

Wer gehört zu den Fellows?
Wegbegleiter und Impulsgeber
Axel Kühn
Managing Director &
Geschäftsführer
STRATEGIE UND IMPULSE

Die strategische Beratung von Entscheidern und die Konzeptentwicklung bei Change-Projekten sind seine Kernkompetenz. Als Impulsgeber moderiert er Top-Management-Workshops und orchestriert die Gesamtplanung von Change- und Projektkommunikation. Seine 30-jährige Erfahrung als Gründer, Geschäftsführer und Berater für wirkungsvolle Veränderungsprozesse machen ihn zu einem geschätzten Profi auf seinem Gebiet.




„Die Kommunikation des Managements prägt die Kultur des Unternehmens.“

Bettina Kirchberg 

Managing Partner &
Geschäftsführerin
FINANZEN UND PR

Ihr Schwerpunkt liegt in der strategischen Planung und Supervision der Gesamt-Projektplanung. Mit ihrer 30-jährige Erfahrung als Beraterin und Gründerin in unterschiedlichen PR- und Event-Agenturen managt die studierte Kommunikationswirtin Finanzen und Verträge und verantwortet das Marketing von Fellows & Sparks. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Beratung, Konzeption und Realisation von PR-Projekten.





„Nur der Überzeugte überzeugt.“ (Joseph Joubert)

Felix Kühn
Senior Partner

STRATEGISCHE UND OPERATIVE BERATUNG

Die operative Machbarkeit von strategischen Konzepten ausloten, Umsetzungskonzepte und Maßnahmen entwickeln, Komplexes einfach und verständlich machen – das sind seine Stärken. Er hinterfragt Inhalte und Abläufe hartnäckig, bevor er sie in Konzepte formt, in Storylines, Kernbotschaften und Medien für interne und externe Kommunikation umsetzt. So wird er mit seiner 25-jährigen Berufserfahrung als Führungskraft, Gründer und Berater oft zur letzten kritischen Instanz, bevor wichtige Entscheidungen kommuniziert werden.


„Vor der Wahrheit gibt es keine Flucht.“

Dr. Claudia Kleimann-Balke
Senior Consultant
PROJEKTLEITUNG, KONZEPTION, REDAKTION UND TEXT

Mit ihrer 20-jährigen Erfahrung im Bereich wissenschaftlicher und journalistischer Arbeit ist sie die belesene und erfahrene Analytikerin im Team. Inhaltliche Beratung bei der Vorbereitung entscheidender Präsentationen und öffentlicher Aufritte, Konzeption, Redaktion und Text von Kommunikationskonzepten, Planung von Einzelmaßnahmen, Recherchen, Dokumentation und Evaluation sind ihre Arbeitsbereiche.




„Old ways won't open new doors.”

Sandra Oster
Executive Assistant
PROJEKTKOORDINATION UND OFFICEMANAGEMENT

Sie ist die unangefochtene Nummer eins in der Organisation und hat das gesamte Office- Management, die Terminkoordination und das operative Projekt-Management fest im Griff. Außerdem gehören Recherchen, organisatorische Vorbereitung von Workshops sowie die anschließende Dokumentation in ihr Aufgabengebiet.







„Zeit, die wir uns nehmen, ist Zeit, die uns etwas gibt.“ (Ernst Ferstl)

Astrid Stöterau
Executive Change Consultant
MANAGEMENT-COACH, CHANGE-KONZEPTE

Aus langjähriger Erfahrung als Persönlichkeits- und Organisations-entwicklerin hat sie die ganzheitliche Veränderungsfähigkeit von Unternehmen im Blick. Als Systemischer Management Coach, Projektleiterin und Beraterin auf Augenhöhe begleitet sie Menschen und Unternehmen im Wandel. Unterschiedliche Rollen und Perspektiven sind die Basis ihrer Kompetenzen. Situativ kombiniert führen sie zu maßgeschneiderten, ganzheitlichen Veränderungskonzepten, die die Menschen mitnehmen und sie zu eigenverantwortlichem Handeln motivieren.


„Love it, change it or leave it.”

Gilbert von Arnis
CHIEF HARMONIZING OFFICER

Er verantwortet das Mäuse-Controlling im Büro-Garten, die Aktivitäten-Steuerung der Mitarbeiter-Hunde sowie das Harmonie-Management im Team. Insbesondere in Krisensituationen hat er sich schon des Öfteren als ausgezeichneter „Gute-Laune-Beauftragter“ und „Seelen-Tröster“ bewährt. In seiner Funktion als Büro-Kater konnte er sich kontinuierlich weiter qualifizieren und ist heute bei Fellows & Sparks nicht mehr wegzudenken.

Adresse

Fellows and Sparks GmbH
Lange Str. 89
24399 Arnis

Kontakt

Telefon +49-4642-924088
Telefax +49-4642-924086

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Impressum | © 2019 Fellows and Sparks GmbH | Datenschutz